Bayerische Schulschachmeisterschaft 2019

Bei den Bayeischen Schulschachmeisterschaften in Aschaffenburg holte der SJM-Nachwuchs gleich zwei Titel. In der WK I krönte sich das „Dream-Team“ des Willibald-Gluck-Gymnasiums Neumarkt – Lorenz Schilay, Eva Schilay, Paul Neppert, Max Herrmann und Daniel Henseler – beim letzten Versuch in dieser Konstellation mit 13:1 Punkten erstmals zum Bayerischen Meister. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen distanzierte man das favorisierte Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt um zwei Brettpunkte. Dritter wurde das Dürer-Gymnasium aus Nürnberg.
Noch enger ging es in der WK II zu. Dort trafen die beiden dominerenden Teams aus Fürth (Joseph Homi, Said Habieb Haschemi, Marc Hermann und Niko Rosenboom) und Tegernsee gleich in der ersten Runde aufeinander und die Fürther behielten mit 2,5:1,5 die Oberhand. Nach einer Niederlage in Runde vier gegen Ergolding zog Tegernsee um zwei Brettpunkte vorbei. Diese holte man in den beiden folgenden Runde auf und zum Abschluss gewannen beide Teams 3:1. Damit sicherten sich die Fürther dank des direkten Vergleichs den Titel.

WK I: 1. WGG Neumarkt, 3. Dürer-Gymnasium Nürnberg
WK II: 1. Hardenberg-Gymnasium Fürth, 9. Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg
WK IV: 2. Dürer-Gymnasium Nürnberg, 6. WGG Neumarkt
WK M: 4. Hans-Böckler-Schule Fürth
WK Real/Mittel: 4. Hans-Böckler-Schule Fürth
WK GS: 3. GS Thoner Espan Nürnberg

Ergebnisse

Bericht beim SK Neumarkt

Bericht bei der SGem Fürth

This entry was posted in Saison 2018/19. Bookmark the permalink.