Deutsche Schnellschachmeisterschaft 2019

Bei der Deutschen Schnellschachmeisterschaft in Neumarkt zeigten die SJM-Spieler gute Leistungen. Kevin Beesk (SK Neumarkt) erwies sich als zäher Kämpfer gegen die starke Konkurrenz und musste nur zweimal das Brett als Verlierer verlassen. Sechs Unentschieden und ein Sieg ergaben bärenstarke vier Punkte und Rang 25, womit er seinen Setzlistenplatz um zehn Ränge verbesserte und fünf Titelträger hinter sich ließ. Lorenz Schilay (SK Neumarkt) schlug in Runde zwei zu als ihm FM Nikolas Pogan einen taktischen Schlag ermöglichte. Mit letztlich drei Punkten vermied er erfolgreich die rote Laterne und kam auf Rang 35. Unser 2.Spielleiter Helmut Luther kam eigentlich als Zuschauer, sprang als Geradmacher ein und holte 1,5 Zähler.

Im Frauenturnier belegte Melina Siegl (SW Nürnberg Süd) einen hervorragenden fünften Platz mit sechs Punkten, wobei sie sogar die Zweit- und Drittplatzierte bezwingen konnte. Eva Schilay (SK Neumarkt) konnte leider nicht an ihre starke Leistung bei den Bayerischen Frauen-Schnellschachmeisterschaften anknüpfen und fand in diesem Turnier nicht zu ihrem Spiel. Zu viele Denkfehler kosteten den ein oder anderen möglichen Punkt und sie kam mit 2,5 Punkten auf ihren Setzlistenplatz 18. Einen Rang dahinter klassierte sich Lisa Adelhardt (SC Erlangen 48/88) mit 2 Zählern, die Alina Rath (2057) und Rabea Schumann (1922) ein Unentscheiden abnehmen konnte.

Ausführlicher Bericht

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.